APS-C

Fujifilm X100F

Diese Fuji hat bereits Tradition, wenn ich mich richtig erinnere schon bereits die 4. Auflage dieser Serie. Die Kamera wird von Fuji zum Einen immer unterstützt da Sie den Beginn einer neuen Ära der Fuji Digital Kameras einleutete, mit der X100 hat damals alles begonnen, zum Anderen ist Sie eine wunderschöne Kamera mit einem tollen Konzept und Design. Die Fuji X100 Serie ist einfach zeitlos und schön. War selbst stolzer Besitzer einer Fuji X100 und wie Ihr wisst auch nach wie vor ein Verfechter der Festbrennweiten an kompakten Kameras.
Mit der Zeit ist der Mythos allerdings immer ein wenig blasser geworden, die Kamera konnte nicht mehr so gut überzeugen. Die ändert sich nun aber mit dem neuen Modell, welches angelehnt an die X-T2 mit einem komplett neuen Innenleben kommt. Gerade der Autofokus stand immer ein wenig in der Kritik und das hat nun Fuji bewiesen, dass es dazu überhaupt keinen Grund mehr gibt.
FujiX100F_web

Natürlich sieht sie gleich wie Ihre Vorgänger aus, das liegt dem Konzept des Erfolges dieser Schönheit zu Grunde. Auch wenn Sie nicht jedermanns Sache ist, dadurch wurde Sie sehr beliebt. Klassische Funktionsräder mit einem Hybridsucher um das analoge Feeling aufrecht zu erhalten. Mehr dazu aber in den technischen Daten:

- APS-C X-Trans CMOS III Sensor
- 24 Megapixel
- 23mm f/2,0 (KB äquiv. 35mm)
- 3" LCD Screen
- Hybridsucher
- manuelle Kontrollräder
- eingebauter ND Filter
- ISO bis 51.000
- elektronischer Verschluss bis 1/32000
- Zentralverschluss
- Korn-Effekt
- Film Simulation
- Wifi
- bis zu 8 Bilder / Sekunde
- Full HD Video mit bis zu 59,94p
- Converter optional

Fuji100F top

Mit 1399,00 Euro inkl. MwSt, ein Lieferdatum ist leider noch nicht bekannt, soll aber bereits im April in den Markt kommen.

Comments

Canon EOS M6

Schon länger schauen wir auf das System, welches Canon als spiegelloses System auf dem Markt anbietet. So ganz hat uns das Tun von Canon nie überzeugt, eher als kleines Nebengleis war das zu bezeichnen. Doch das kann und wird sich nun doch ändern. Mit der EOS-M6 kommt eine Canon Systemkamera auf den Markt, welches es mit den Anderen Anbietern aufnehmen kann. Der oftmals bemängelte Autofokus ist wohl nun vergleichbar mit allen anderen Produkten dieser Klasse und ein 5 Achsen Bildstabilisator erfüllt auch hier voll die Erwartungen eines Kameramodells des Jahres 2017. Aber schauen wir uns die Kamera einfach mal näher an!

Canon_EOS_M6_front_tcm83-1512082

Das Design wurde an die DSLR Kameras angelegt und wirkt äußerst griffig und angenehm, um nicht zu sagen, mir gefällt die Kamera wirklich richtig gut, kompakt, handlich und hochwertig wirkt Sie. In Kombination mit dem 15-45mm Objektiv (KB äquivalent 24-72mm) eine wunderschöne kleine Kombination. Natürlich zeigt sich erst nach meinen ersten Tests, was die Kamera wirklich kann, aber da müssen wir uns noch ein bisschen gedulden.

Canon EOS-M6 Gehäuse Euro 805,00
Canon EOS-M6 Kit inkl. 15-45mm IS STM Euro 929,00
Canon EOS-M6 Kit inkl. 18-105mm IS STM Euro 1185,00

Preisangaben inkl. 19% gesetzt. MwSt.


canon_EOS-M6_top_specifications_tcm83-1512108

Technische Daten:

- 24,2 MP
- CMOS APS-C Sensor
- Full HD Video mit 60fps
- Dicic 7 Prozessor
- 5 Achsen Bildstabilisator
- Dual Pixel AF
- Wifi und NFC
- 7 Bilder / Sek inkl. AF
- Bluetooth für kabellose Steuerung
- EF-M Bajonett
- 49 AF Messfelder
- Gesichtserkennung
- STM Autofokus für Video
- ISO bis 25.600
- 3" Clear View Touchdisplay
- Display klappbar
- integrierter Blitz
- JPEG / RAW
- 13 Tasten sind konfigurierbar

Comments

Fuji X-T20

pic_additional_01

Das Jahr ist gerade einmal 3 Wochen alt und schon gibt es wieder Neuheiten im Kamerabereich. Fuji hat es sich nicht nehmen lassen und direkt eine neue Systemkamera der Spitzenklasse vorzustellen. Die X-T20, der Nachfolger der X-T10 wurde nun auf die schon bekannte Qualität der X-Pro2 und X-T2 angepasst. Das Gehäuse bleibt beim gewohnten Design und steht für das Fuji Bedienkonzept. Bei der Kamera haben sich aber dafür die Inneren Werte verändert.

Verfügbar in diesen Ausführungen jeweils in schwarz oder silber:

- Fujifilm X-T20 Gehäuse € 899,00
- Fujifilm X-T20 Kit inkl. 16-50 XC II € 999,00
- Fujifilm X-T20 Kit inkl. 16-50 XC II & 50-230mm II € 1199,00
- Fujifilm X-T20 Kit inkl. 18-55 € 1199,00

Alle Preisangaben sind alle inkl. 19% MwSt.


pic_additional_02
Technische Daten und Neuerungen:

- 24 Megapixel
- APS-C X-Trans CMOS III
- 3" LCD Touchscreen
- über doppelt so viele AF Felder
- 4K Video inkl. Videomodes
- aktuelleste Sensorgeneration
- AF Performance sehr schnell
- AF-C Individualisierbar wie bei X-T2
- 8 Bilder / Sekunde
- Doppelbelichtung
- Wifi

Aktuelle Broschüre: Fuji X-T20

Comments

Sony 50mm 2,8 Makro

Auch mal spannend, offiziell heisst es Sony präsentiert zur IFA und das im Photokina Jahr. Aber eigentlich kann es uns ja wurscht sein auf welcher Messe ein Objektiv vorgestellt wird. Wir freuen uns auf Nachwuchs im E-Mount System und begrüßen das Sony 50mm f/2,8 Makro Objektiv. Es bildet in unterschiedlicher Brennweite, je nach dem welches System ich verwende, immer 1:1 ab. Das Makro ist folglich für beide Sensoren tauglich, Vollformat und APS-C.

Schön verglichen wird auch das Gewicht von nur 236 Gramm mit einem Apfel und wir alle wissen ja: "a apple a day - keeps the doctor away!"


5028makro_3
Dieses Objektiv fällt in die ED Qualitäts Stufe, ED steht für Extra Low Dispersion und wirkt sich qualitativ auf das Bild positiv aus. Aber wir sind ja alle eine tolle Bildqualität gewohnt. Für alle die sich wundern, dass keine Sonnenblende mitgeliefert wird, das Objektiv wurde so konstruiert, dass vollkommen auf diese verzichtet werden kann.
Das SEL50M28 wie es offiziell heißt wird im Oktober lieferbar sein und das zu einem Preis von voraussichtlich rund 600 Euro (UVP). Es ist ab jetzt vorbestellbar.
5028makro_25028makro
Comments

Fujifilm X-T2

So richtig war es ja keine Überraschung mehr, das Fujifilm mit einer neuen Version der X-T2 auf den Markt kommt. Gut Fuji hat ja auch einige Neuheiten zu verbauen gehabt, damit die Kamera auch wirklich eine Neuerung darstellt. Vom Design bleibt alles wie gehabt, aber genau das macht die Kamera ja auch so erfolgreich. Das Retrokonzept wird weiter bedient und die Kunden bekommen das was sie gewohnt sind. Obwohl die Augenmuschel wurde wohl etwas geändert, aber das spielt ja nun nicht wirklich eine Rolle. Bei den Technischen Daten sieht das schon komplett anders aus!

csm_X-T2_BK_18-55mm_front_White_a92d113fbe

Was für viele vielleicht interessant sein könnte, ist der neue AF-C, als Autofokus kontinuierlich, dieser lässt sich nun in verschiedenen Modi benutzen und einstellen. Man kann nun die Verfolgungsgeschwindigkeit in der Empfindlichkeit einstellen, heißt wie schnell reagiert die Kamera auf eine Änderung. Oder die Kamera erkennt die Beschleunigung eines Objektes und kann dieses erfassen und sich darauf anpassen und auch gewünschte Zonen für diese Funktionen kann man wählen. Natürlich dürfen hier auch keine vorgefertigten Modi fehlen, die schon auf bestimmte Bereich z.B Fussball oder Motorsport definiert sind. Natürlich verfügt die X-T2 auch über einen neuen Sensor gepaart mit einem neuen Prozessor, ich denke der gleiche wie wir Ihn schon aus der X-Pro 2 kennen. Natürlich dürfen wir eines auch nicht vergessen, die X-T2 kommt nun auch mit 4K Video und natürlich sind die neuen Filmsimulationen z.B. der Astia auch für das Video wählbar.

csm_X-T2_BK_Back_White_f129f6bd9d

Technische Daten:

- 24,3 Megapixel APS-C X-Trans CMOS III Sensor
- X Prozessor Pro
- Großer elektronischer Sucher mit 2,36 Megapixel
- Klapp- und schwenkbares Display mit 1,04 Megapixel
- Spritzwasser- und staubgeschützt
- Kälteresistent bis -10°
- Neues Autofokussystem
- Video in 4K
- Dual Speicherslot
- Kompatibel mit UHS-2 Speicherkarten
- ISO bis 51.200
- WIFI
- Filmsimulationsmodi
- Intervallaufnahmen
- kreative Filtereffekte

csm_X-T2_BK_18-55mm_Top_White_9eb7a7eac9

Es wir die Kamera in 2 Varianten zunächst geben:

1. Fujifilm X-T2 Gehäuse (verfügbar ab September 2016) Euro 1699,00

2. Fujifilm X-T2 inkl. 18-55 f/2,8-4,0 R LM OIS (ab Sept. 2016) Euro 1999,00


Die Kamera wird es nur in schwarz geben. Silber ist bis jetzt nicht in Planung.

Falls Sie sich jetzt schon entscheiden können, nehmen wir gerne Ihre Bestellung entgegen, damit Sie bei der Erstauslieferung gleich berücksichtigt werden.

Hier geht es zur offiziellen Seite der Fujifilm X-T2

csm_X-T2_BK_Tilt_Low_White_b799bde6ce



Comments

Fujifilm Cashback

Fuji hat wieder mal eine Cashback Runde ausgerufen. Auf Varianten X-T10 und X-T1 Modelle gibt es nun € 100,00 (X-T10) und € 200,00 (X-T1) Geld zurück. Dieser Betrag wird direkt bei Kauf der Kamera in Abzug gebracht. Für alle Unentschlossenen ist das nun eigentlich doch ein Grund "JA" zu sagen.
Fuji_kameras_maerz
Comments

Fujifilm X70

Die X70 erscheint so ganz beiläufig als neues Kamerasegment von Fuji oder besser Fujifilm. Die X100 Serie wird ja schon länger erfolgreich fortgeführt und diese Serie wird nun durch eine kleinere Version mit neuer Brennweite erweitert. Die X70 soll besonders durch ihre Größe, Qualität und Design beim Kunden überzeugen. Alle drei Faktoren schafft sie mit Bravour. Aber davon können Sie sich gerne selbst überzeugen.
fuji_x70_front_side_silver
Ist Sie nicht wirklich schön und dazu noch wirklich sehr klein. Die Reduktion kam durch das Weglassen des Suchers zustanden, auf den man bei der X70 einfach verzichten muss, aber dafür kann man Sie nun wirklich schön ins Jacket schieben, oder natürlich in die Handtasche.
fuji_x70_top_silver
Die Bedienelemente hat man auch der X100 entnommen und das ist auch gut so, denn das Design ist einfach klassisch und schön. Alles aufgeräumt und an seinem Platz. Manuelle Möglichkeiten stehen genauso wie Automatiken zu Verfügung. Neu ist der ausklappbare Bildschirm der die Kamera flexibler macht.
fuji_x70_back_silver
Technische Daten:

- sehr kompakte Bauweise
- APS-C X-Trans Sensor II
- 28mm Festbrennweite
- f/2,8
- 16 Megapixel
- Full HD Video 60p
- 3" Tilt Touchscreen
- schneller AF mit 0,1 sek
- ISO 51.200
- digitaler Konverter
- Wifi
- Gewicht 340g
- bis zu 8 Bilder/sek
- elektr. Verschluss bis 1/32.000

Comments

Canon EOS 80D

Canon stellt die Kameras ja schon fast im Schatten vor wenn man bedenkt wie viel Aufmerksamkeit eine PEN-F von Olympus heute geschenkt bekommt. Das soll uns aber nicht abhalten die Neuheit von Canon ein bisschen näher zu begutachten. Im Prinzip muss man sich bei Canon ja schon fragen was ist denn wirklich Neu? Geht es hier um wirkliche Evolutionen wenn nicht sogar um Revolutionen oder sind es einfach angepasst an das Jahr 2016 wichtige Features die in keiner Kamera fehlen dürfen. Ja dann schauen wir mal!

EOS-80D-No-Lens-FRT_web

Das Design scheint durchaus bekannt und stimmig, das sollte man auch nicht wirklich etwas ändern, denn dafür steht Canon schon seit vielen Jahren. Die User wissen einfach wo alles liegt und sie können direkt so weiter machen wie Sie es gewohnt waren. Das ist in diesem Segment sehr hilfreich.

EOS-80D-Body-TOP_web

Technische Daten:

- CMOS Sensor im APS-C Format
- 24,2 Megapixel
- integrierter Tiefpassfilter
- DIGIC 6 Prozessor
- EF und EF-S Bajonett
- Weitbereich AF mit 45 Kreuzsensoren
- ISO bis 16.000
- Verschlußzeiten 30s - 1/8000s
- Dreh- und Schwenkbarer 3,0" Touch TFT
- integrierter Blitz LZ 12
- Full HD Video 50p
- Staub- und Spritzwasserschutz
- 7 Bilder/s
- Wifi / NFC

EOS-80D-Body-RIGHT_web

Comments

Sony Alpha 6300

Auch mit Sony's neuer Kamera haben wir schon fast gerechnet. Was überrascht das System wird breiter und ersetzt kein bestehendes Modell. Naja die inneren Werte sprechen auch eine ganz andere Sprache... mehr nur als ein Ersatz?
Laut Sony soll die Kamera noch hochwertiger sein, Staub- & Wasserschutz und ein verstärktes Bajonett gehören zu den Erweiterungen. Verbesserte Knöpfe erleichtern den Umgang mit der Kamera und sollen noch mehr Bedienkomfort ausstrahlen. Ja da bin ich ja mal gespannt.
Der größte Unterschied besteht natürlich in den inneren Werten und da lesen sich die technischen Daten wie das Who is Who der aktuell benötigten Funktionen, in einer Kamera. Ganz klar orientiert sich der Umfang an den größeren Geschwistern der Alpha 7 Serien und lässt somit keinen Wunsch des zukünftigen Kunden offen.

Lieferbar ab März 2016 in folgenden Varianten:

Sony Alpha 6300 Gehäuse Euro 1249,00
Sony Alpha 6300 Kit inkl. 16-50mm Euro 1399,00
Sony Alpha 6300 Kit inkl. 16-70mm Euro 2250,00
Alpha-6300-von-Sony_07_web

Technische Daten:

- 24,2 Megapixel Sensor
- ISO bis 51.00
- APS-C Sensor System
- 4D FOCUS
- Fokussierzeit von bis zu 0,005 Sekunden
- 425 Phasen Autofokuspunkte
- bis zu 11 Bilder / Sekunde
- 4K Video / Full HD Video
- S-Gamut / S-Log für erweiterten Dynamikumfang (Video)
- XGA OLED Sucher (120 fps)
- Wifi / NFC
- neues Najonett
- E-Mount
- ca. 350 Aufnahmen mit einem Akku
Alpha-6300-von-Sony_02_web

Comments