Festbrennweiten

Zeiss Batis 135mm f2,8

zeiss-batis-28135-product-02

Lange Brennweiten, schneller Autofokus, optische Bildstabilisierung: Dank der hervorragenden Korrektur aller Farbfehler ist das Zeiss Batis 28 / 135 ein leistungsstarkes Teleobjektiv mit Apo-Sonnar-Design. Das Objektiv ist konzipiert für Portraits und Aufnahmen aus mittlerer Distanz.

Die Objektive der Batis Reihe sind vollständig kompatibel mit den Sony E-Mount Kameras. Bieten schnellen und präzisen Autofokus und ein spritzwasserfestes Gehäuse. Mit Hilfe des Integrierter OLED Displays lassen sich Entfernung und Schärfentiefen genau ablesen, auch bei Dunkelheit.

Brennweite: 135mm
Blendenbereich: f/2,8 - f/22
Kameranschluß: Sony E-Mount
Fokussierbereich: 0,87m - unendlich
Filtergewinde: M67
Gewicht: 614g

zeiss-batis-28135-product-05zeiss-batis-28135-product-01zeiss-batis-28135-product-04
Comments

Sony 100mm und 85mm

Sony hat heute 2 neue Objektive für die E-Mount Kameras vorgestellt. Beide Festbrennweiten beschäftigen sich mit dem Thema Porträt und Bokeh. Gerade hier hat im Einstiegssegment doch noch irgendwie etwas gefehlt. Wir dürfen begrüßen das Sony FE 100mm f/2,8 STF GM OSS und das FE 85mm f/1,8.

Sony FE 100mm f/2,8 STF GM OSS
100gm28

Das 100mm Objektiv ist ein Teleobjektiv mit mittlerer Brennweite welches Ihnen die Qualität eine G-Master Objektivs liefert und einen Smokt Transition Focus welcher ein ausgezeichnetes Bokeh liefert.
Nahaufnahmen und Vergrößerungen sind dabei auch möglich. Der integrierte Bildstabilisator hilft dabei Unschärfen zu entgehen. Der UVP beläuft sich hier auf € 2000,00.

Sony FE 85mm f/1,8
85mm18

Auch hier sprechen wir von einer mittleren Brennweite, ausgelegt für Porträts und leichte Teleaufnahmen. Das Objektiv vereint eine enorm hohe Qualität mit einem bezahlbaren Preis. Die kompakte Baugröße
ist hierbei auch sehr interessant. Der UVP des Objektivs beläuft sich hier auf € 650,00.

Alle Preisangaben inkl. 19% MwSt.
Comments

Sony Objektivneuheiten

Gestern Abend hat Sony ganz heimlich neue Objektive vorgestellt. Eigentlich Objektive die ich von Anfang an erwartet hätte aber nun so ist es nun mal, man kann nicht immer alles haben...
Um das Sortiment zu vervollständigen, wird nun mit einem 70-300mm G OSS 4,5-5,6 und einem 50mm f/1,8 aufgefüllt. Interessant dabei wird ganz sicher die Preisgestaltung sein, denn das 50mm soll ich Bereich von 300 Euro liegen, dass 70-300mm schlägt dagegen mit ca. € 1450,00 zu Buche. Ob das wirklich der endgültige Preis ist, kann ich leider noch nicht mitteilen. Für mich deutlich zu hoch angesetzt, vor allem gegenüber dem 70-200 G OSS f/4,0 welches momentan im Bereich 1209,00 gehandelt wird. Lieferbar sollen beide bereits im April sein, ja dann schauen wir mal wie gut die beiden Objektive sind.
Sony5018_01Sony5018_02
Sony70300_01Sony70300_02
Comments

Voigtlaender Sony E-mount

voig-alt-lang-schwarz

Nun ist es soweit, Voigtländer lässt den Worten, Taten folgen und bringt neue Objektive in den Markt. Natürlich wie kann es anders sein, für das momentan immer stärker werdende Sony -E System. Wer also noch schöne Alternativen zu den schon vorhandenen Objektiven für dieses System sucht, wird vielleicht hier fündig! Mit einem 15mm, einem 12mm und eine 10mm Objektiv deckt Voigtländer besonders den Weitwinkelbereich ab. Die optische Qualität wird wie gewohnt beeindruckend sein, mehr werden wir aber nach dem Start im April 2016 erfahren.

Voigtländer Super Wide Heliar asphärisch 15mm f/4,5


15mm_f4_5_superwideheliar_emount_215mm_f4_5_superwideheliar_emount_3

- 15mm Brennweite
- f/4,5
- kleinste Blende 22
- Sony E-Mount
- 294g
- 58mm Durchmesser
- Sonnenblende (nicht abnehmbar)
- lieferbar voraussichtlich April 2016
- Preis 799,00 € UVP


Voigtländer Super Wide Heliar asphärisch 10mm f/5,6


19660a
- 10mm Brennweite
- f/5,6
- kleinste Blende 22
- Sony E-Mount
- 371g
- nicht anwendbar
- Sonnenblende (nicht abnehmbar)
- lieferbar voraussichtlich April 2016
- Preis 1099,00 € UVP
Comments

Fujifilm X70

Die X70 erscheint so ganz beiläufig als neues Kamerasegment von Fuji oder besser Fujifilm. Die X100 Serie wird ja schon länger erfolgreich fortgeführt und diese Serie wird nun durch eine kleinere Version mit neuer Brennweite erweitert. Die X70 soll besonders durch ihre Größe, Qualität und Design beim Kunden überzeugen. Alle drei Faktoren schafft sie mit Bravour. Aber davon können Sie sich gerne selbst überzeugen.
fuji_x70_front_side_silver
Ist Sie nicht wirklich schön und dazu noch wirklich sehr klein. Die Reduktion kam durch das Weglassen des Suchers zustanden, auf den man bei der X70 einfach verzichten muss, aber dafür kann man Sie nun wirklich schön ins Jacket schieben, oder natürlich in die Handtasche.
fuji_x70_top_silver
Die Bedienelemente hat man auch der X100 entnommen und das ist auch gut so, denn das Design ist einfach klassisch und schön. Alles aufgeräumt und an seinem Platz. Manuelle Möglichkeiten stehen genauso wie Automatiken zu Verfügung. Neu ist der ausklappbare Bildschirm der die Kamera flexibler macht.
fuji_x70_back_silver
Technische Daten:

- sehr kompakte Bauweise
- APS-C X-Trans Sensor II
- 28mm Festbrennweite
- f/2,8
- 16 Megapixel
- Full HD Video 60p
- 3" Tilt Touchscreen
- schneller AF mit 0,1 sek
- ISO 51.200
- digitaler Konverter
- Wifi
- Gewicht 340g
- bis zu 8 Bilder/sek
- elektr. Verschluss bis 1/32.000

Comments

Leica Q

Bitte entschuldigt, dass ihr auf die Info über die Leica Q etwas warten musstet, aber die Sony Präsentation hat bei mir da doch etwas den Vorrang bekommen. Aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben. Dafür bekommt ihr jetzt schon eine Meinung zu dieser klassischen Schönheit von Leica.

Von allen Seiten habe ich gehört, Leica hat nun auch ne RX1 :-) ja das kommt dem schon sehr Nahe, aber ich denke das Konzept Vollformatsensor ohne Wechselobjektiv ist das einzige was die beiden Kameras wirklich verbindet. Ich muss zugeben, ich bin etwas verliebt. Ist sie nicht wirklich schön? Von den letzten Neuerungen von Leica war ich ja durchaus nicht überzeugt und halte immer noch nichts von der Leica T, aber mir scheint, Leica ist wieder auf den klassischen Weg zurückgekehrt und hat eine Kamera entworfen, die wirklich wieder für Puristen gemacht ist. Das können Sie einfach, die Q macht einfach Lust sie in die Hand zu nehmen und damit zu fotografieren.

leica-q

Die Kamera macht spontan Lust auf Fotografie, zumindestens geht es mir immer so, ein Gefühl mit dieser Kamera könnte ich noch mehr und schönere Bilder machen, natürlich ist das nur ein Gefühl, aber das macht es ja eben aus. Genau das will Leica ja hervorrufen und das schaffen Sie schon seit Jahren.
Leica sprengt mit dieser Kamera auch wieder Hürden denen sie sich seit je her verschreiben, ja die Kamera hat einen Autofokus und das ist auch gut so, ich habe eine hohe Achtung vor allen M Fotografen aber eine aktuelle Vorstellung sollte definitiv Autofokus haben. Auch Touchscreen und Wifi gehören zum heutigen Stand der Technik und ich bin begeistert, dass sie sich dem nicht verwehren, hat man ja bereits bei der T gesehen...

"Brauchen wir heute noch ein festbrennweiten Konzept?"

Ich sage bewusst ja, denn jeder der einmal mit so einer Kamera gearbeitet hat, geht bewusst einen Schritt näher an die Fotografie, die Motive und Ausschnitte bedürfen etwas mehr Kreativität und Arbeit und dies wird man an den Ergebnissen sehen, es lohnt sich also.

Beispielsbilder finden Sie auf der Leica Seite von Alex Habermahl>

Leica_Q_Quarter_Top_L

Technische Daten:

- Vollformat Sensor
- 24 Megapixel
- Autofokus
- 28mm Festbrennweite
- Touchscreen
- elektr. Sucher mit 3,68 Megapixel
- 10 Bilder / Sekunde
- High ISO Qualität
- LiveView
- Fokus-Peaking (manueller Fokus)
- Wifi
- Leica Q App
- Full HD Videos
- Made in Germany

Download der Broschüre>

Leica_Q_Left_L

Eine wie ich finde wunderschöne und interessante Kamera zu einem Leica Preis. Immerhin ist hier das Objektiv für den Preis von knapp 4000 Euro schon mitgeliefert. Die Kamera wird hoffentlich bald verfügbar sein und dann dürfen wir endlich mal damit spielen! Bei Interesse bitte mir einfach Bescheid geben, damit wir richtig planen können.

Leica_Q_Atmosphere_1_L

Leica_Q_Atmosphere_2_L

Comments

Panasonic Objektivneuheiten Februar 2015

Panasonic hat 2 neue Objektive für das Microfourthird System vorgestellt. Das eine ist ein Makro Objektiv mit 30mm und das andere der kleine Bruder des Nocticron, auch 42,5 mm jedoch "nur" Lichtstärke 1,7. Aber nehmen wir die 2 mal genauer unter die Lupe:

Panasonic 30mm f/2,8 Makro


pana30

Technische Daten:

- 9 Elemente in 9 Gruppen
- Microfourthirds Anschluß
- optischer Bildstabilisator
- 30mm (60 KB äquivalent)
- 7 Lamellen
- Lichtstärke 2,8
- Naheinstellgrenze 10,5 cm
- Filterdurchmesser 46mm
- Gewicht 180g (ohne Deckel)


Panasonic 42,5mm f/1,7


pana42_5

Technische Daten:

- 10 Elemente in 8 Gruppen
- Microfourthirds Anschluß
- optischer Bildstabilisator
- 42,5mm (85 KB äquivalent)
- 7 Lamellen
- Lichtstärke 1,7
- Naheinstellgrenze 31cm
- Filterdurchmesser 37mm
- Gewicht 130g (ohne Deckel)

Comments